Jump to: navigation, search

Klima

Immer wieder taucht die Frage auf, wie ist eigentlich das Klima - das Wetter in Mittelerde und vorallem im Gebiet XY. Dieser Frage haben sich natürlich bereits etliche andere gewidmet und so möchte ich deren Erkenntnisse zusammenfassen und eine Übersich über die wichtigsten Eckdaten geben.


Tolkien orientierte sich bei der "Klimakarte" von Mittelerde ein wenig an Europa, sodass wir hier sehr viele Parallelen feststellen können. Im "Historischen Atlas von Mittelerde" findet sich eine grobe Übersichtskarte, welche bereits einen groben Überblick gibt.

Übersicht der Klimagebiete

Klimakarte Mittelerde (englisch)


Wie hier zu sehen ist, teilen sich die Gebiete, welche meist bespielt werden (Anm.: ingame), wie Breeland, Auenland, Rohan, Gondor (Nord) eigentlich nur drei große Klimagebiete. Das Auenland und Breeland wird vorrangig von einem Warmen Westwind begleitet, welcher zu einem feuchten Klima mit wilden Wintern und milden Sommern führt. In der Geographie Europas vergleichbar mit: England, Nördliches Mitteleuropa.

Durch die Kesselung Rohans zwischen dem Weißen Gebirge und den Ausläufern des Nebelgebirges, welche eigentlich eine durchgehende Gebirgskette darstellen und lediglich nur durch die Pforte von Rohan unterbrochen wird, bildet sich in dem Gebiet ebenfalls ein feuchtes Klima, mit warmen Westwind. Durch die südlichere Lage und der Gebirge jedoch sind wärmere Sommer verzeichnet, als sie im Bree- oder Auenland der Fall sind. Vergleichbar ist dieses Wetter wohl mit nördlichem Mittelmeergebiet und südlichem Mitteleuropa.

Gondor hingegen, durch die direkte Meeresanbindung, bietet ebenso sehr milde Winter und eher heiße, trockene Sommer, welche mit einem Mediteranen Klima in Europa zu vergleichen ist, wie südlicher Mittelmeerraum.


Wetter

Auf Grund der Klimagebiete und der Vergleiche durch Karen Wynn Fonstadt in ihrem Historischen Atlas, ist es nun möglich sich etwas die Temperaturen und das vorherschende Klima der Gebiete vorzustellen. So kann man zum Beispiel davon ausgehen, dass selbst das deutlich nördlichere liegende Breeland - im Vergleich zu Rohan und Gondor - dennoch Schnee nicht zum winterlichen Alltag gehört und eher nur in höheren Lagen vorkommt. Wenn tatsächlich mal Schneefall vorherrscht, so bleibt das Land auch nicht unbedingt lange in der weißen Pracht.

Rohan und Gondor hingegen werden kaum bis gar nicht Schnee in dieser Form kennen, abgesehen von den Gipfeln des Weißen Gebirges und somit dem Halifirien.


Quellen

Climate Zones of Middle Earth

Climatologists Modeled Middle Earth Weather

Historischer Atlas von Mittelerde von Karen Wynn Fonstad

Climate of Middle Earth Dissertation