Plot

Was ist ein Rollenspiel? Warum Foren-Rollenspiel? Wie kann ich mit machen? Was ist mit der "alten" Amarthan passiert? Wer kann hier aller mitmachen? Viele dieser und ähnlicher Fragen werden hier beantwortet. Hier könnt ihr auch über kleine Helferlein sprechen. Tipps geben wie man bestimmte Situationen vielleicht meistern könnte und auch nur Tricks bekannt geben um ein "besseres" RP umsetzen zu können.
Benutzeravatar
Wijana
Beiträge: 35
Registriert: 27. Jul 2020, 09:34

Plot

Beitrag von Wijana »

Was ist eigentlich ein Plot?

Gibt man das Wort "Plot" bei Google ein bekommt man folgendes:
Handlungsgerüst einer epischen oder dramatischen Dichtung, eines Films

Aus meiner Sicht:
Schwierig zu erklären.

Ich verstehe es folgendermaßen. Es gibt Jemanden der sich eine Geschichte ausdenkt, quasi den groben Spielplan vorgibt. Eine Idee hat. Und es gibt mich, ich bin ein Mitspieler. Ich wurde gefragt ob ich Interesse an Plots haben und gehöre nicht zu dem engeren Kreis der den geplanten Verlauf der Geschichte schon kennt. Ich bezeichne mich gerne als die Würze. Denn auch der Spielleiter weis nicht, wie ich reagiere und ob sein Plan aufgeht. Was aber wiederum den Spaß an der Sache bringt.

In der Zukunft möchte ich auch mal Spielleiter sein, bin mir aber noch unsicher wie es jetzt wirklich funktioniert.

Kann mir jemand helfen?
Bild

Benutzeravatar
Accarin
Beiträge: 12
Registriert: 26. Feb 2012, 11:42

Re: Plot

Beitrag von Accarin »

Hoffe das Thema ist noch aktuell! Bin leider noch nicht so wirklich zum Antworten gekommen. Ich will das hiermit mal nachholen:
Wijana hat geschrieben: 9. Sep 2020, 18:46 Was ist eigentlich ein Plot?

...

In der Zukunft möchte ich auch mal Spielleiter sein, bin mir aber noch unsicher wie es jetzt wirklich funktioniert.

Kann mir jemand helfen?
Wir kennen uns noch nicht so gut. Ich will an der Stelle ein paar meiner Storytelling Ansätze aufbreiten, weil es vielleicht so zusätzlich eine andere Sicht (neben Eods und Faes) reinbringt.

---
Robert McKee hat geschrieben:Nothing moves forward in a story except through conflict.
Ich würde das folgendermaßen übersetzen: Eine gute Geschichte kann ausschließlich durch Konflikt vorankommen.

Wobei Konflikt nicht zwangsläufig als ein epischer Kampf mit Feuer, Äxten, Pfeilen bzw. Schwertern zwischen Gut und Böse verstanden werden muss. Es kann auch etwas sehr emotionales wie der Kampf mit sich selbst sein. zB das Richtige zu tun.

Jeder Plot/Story, die eine gute Portion Konflikt enthält, ist es meistens auch wert erzählt zu werden.

---
Joseph Campbell hat geschrieben:We must be willing to get rid of the life we've planned, so as to have the life that is waiting for us.
Meine Übersetzung: Wir müssen bereit sein uns von dem Leben zu verabschieden das wir geplant hatten, sodass wir das was uns erwartet in vollen Zügen ausleben können.

Das gilt ganz besonders für Rollenspiel Plots. Manche Ideen überleben den Spielerkontakt einfach nicht. Damit muss ein(e) gute(r) Spielleiter(in) / Storyteller rechnen. PUNKT. Da gilt es dann ein bisschen mit lockeren Zügeln zu improvisieren. Das schöne daran ist, dass so manchmal Dinge rauskommen an die man selbst nicht mal ansatzweise gedacht hätte. Ich hatte da schon mehrmals (besonders beim Pen and Paper) die Situation, dass dann noch etwas viel spannenderes / fantastischeres dabei rausgekommen ist, als ich es ursprünglich geplant hatte.

---
Mittelalterliches Sprichwort hat geschrieben:Es ist noch kein(e) Meister(in) vom Himmel gefallen.
Hier vielleicht die wichtigste Sache von allen: Probieren geht hier wirklich über studieren.
Plot (roten Faden überlegen) und zuerst mit etwas kleinerem / einer kürzeren Geschichte anfangen.
Für einen selbst dann schauen was gut und was nicht so gut funktioniert hat und beim nächsten mal es etwas anders versuchen. :)
"He that breaks a thing to find out what it is has left the path of wisdom." --J. R. R. Tolkien (The Fellowship of the Ring)

Benutzeravatar
Wijana
Beiträge: 35
Registriert: 27. Jul 2020, 09:34

Re: Plot

Beitrag von Wijana »

Jede Antwort ist willkommen! Auch wenn Sie in deinen Augen verspätet kam. Ich freu mich!

Ich persönlich seh mich als Mitspieler, mittlerweile! Klar würde ich auch gerne meine Ideen einbringen, aber da weis ich nun wirklich nicht wo man wie anfängt. Also distanziere ich mich erstmal wieder davon. Kommt Zeit, kommt vielleicht mein erster Plot :D
Bild

Benutzeravatar
Josephric
Beiträge: 8
Registriert: 28. Sep 2020, 15:39

Re: Plot

Beitrag von Josephric »

Grüße!

Also wenn es dir um Tipps bezüglich Plotleitung gibt, dann würden mir schon auf Anhieb mal ein paar Sachen einfallen:

Als erstes natürlich erstmal der Plot an sich: Ich würde vielleicht für den Anfang etwas 'seichtes' empfehlen. Mein erster nun war ja tatsächlich einfach ein Sprung ins kalte Wasser, weils mehr oder weniger um etwas großes ging. Die Sache ist nämlich, dass du als Plotleiter gewisse Konsequenzen für alle Beteidigten nicht vorraussehen kannst. Insbesondere, wenn du den Plot ins FreeRP einbaust. Im Prinzip ist da eigentlich ja jeder seines Glückes Schmied, schließlich zwingt man ja niemanden am Plot teilzunehmen, aber der Plotleiter ist natürlich die erste Anlaufstelle für 'Ungemach', sollte mal etwas schief gehen oder für jemanden nicht wünschenswert laufen.
Daher wenn man ohnehin ein Fan vom 'Üben' ist, warum nicht einfach erstmal etwas kleines? Je spannender, leider auch desto komplexer meistens.

Dann wie schon angedeutet: Überleg dir wo und mit wem. FreeRP oder geschlossen. Im Prinzip hast du natürlich immer die Möglichkeit anderen Spielern OOC zu sagen: 'Halt Stop! Das ist ein Plot. Bitte gerade nicht einmischen.' Das muss man ab und an auch machen. Ganz besonders, wenn es der Zufall will, dass dir dabei im FreeRP jemand über den Weg läuft, der vorraussichtlich für den Plot ungeeignet ist. Jemand der dafür bekannt ist Probleme direkt mit der Faust oder dem Schwert zu lösen zB. denn da würde der Plot sicher recht kurz werden. :D Dementsprechend ist vielleicht das Pony nicht immer die beste Anlaufstelle. Gewiss hat man da einiges an Zuschauern, aber leider manchmal auch Superhelden, die schon die kleinste Schurkentat niederhauen wollen ;)

Ein weiterer Punkt ist, wie Accarin erwähnte, dass man zwar schon planen sollte, aber dabei immer flexibel bleiben. Male dir lieber erstmal nur ein Grundgerüst auf. Erstmal ohne viele Details und ohne Buntstifte zur Hand zu nehmen. :)) Im Verlauf des Plots prasseln die Ideen, dann eigentlich auf dich ein. Gute Plots schaffen sicher auch Ideen von selbst ohne den Plotleiter. Also diese Geschichte ist sehr beweglich, deshalb erlaube ihr das zu sein. Streiche Handlungsstränge, die nicht mehr so sinnvoll erscheinen oder nicht mehr gehen. Erfinde neue dazu. Geh auf das ein was die Würze dir entgegen wirft. *lach* Im Prinzip kann das auch ein Selbstläufer sein. Aber da auch: achte genau drauf mit wem du diese Plots dann machen willst. Wenn die 'Protagonisten' keinen langen Plot wollen, dann muss die Planung natürlich schon knapper und strukturierter sein und man muss aufpassen sich nicht zu verzetteln.

So das wären erstmal die ersten Sachen, die mir so einfallen. Vielleicht ergänze ich nach. ;)

LG Jose
Bild

Benutzeravatar
Wijana
Beiträge: 35
Registriert: 27. Jul 2020, 09:34

Re: Plot

Beitrag von Wijana »

Danke schön! Waren doch ein paar Tipps dabei die ich versuchen werde zu berücksichtigen. Tatsächlich beteilige ich mich an einem Mini Plot und mache mir Gedanken über einen eigenen. Wobei bei Letzteren überlege ich hin und her und merke doch wie mir manchmal die Füße kalt werden :lol:
Bild

Antworten